Wir bitten um Beachtung der weiter unten folgenden aufgeführten Links und kurzen Videos. Sie veranschaulichen aus sprachwissenschaftlicher, ökologischer und politischer Perspektive den Ernst der Zeitqualität, in der wir uns im Sommer 2018 befinden.

Aus der Releasing – Praxis ist im Sommer 2018 zu berichten, dass in Folge eines außergewöhnlich langen, dunklen deutschen Winters und unter dem Eindruck einer chaotischen, rückwärts gewandten, irrlichternden nationalen und internationalen Politik auch gestandene Persönlichkeiten und grundsätzlich positiv eingestellte erfolgreiche Menschen unter depressiven psychischen Zuständen und Phasen bedrängender negativer und destruktiver Gedanken zu leiden hatten. Ja, es sind eben gerade ganz besonders die sensiblen und sensitiven „hypersensiblen“ Menschen, die ein Gespür dafür haben, von welcher Qualität menschlichen Bewusstseins und entsprechender zwischenmenschlicher Atmosphäre sie umgeben sind. Individuelle persönliche und seelische Bewusstseinsentwicklung findet nicht in einem abgeschiedenen luft- und bedeutungsleeren Raum, sondern immer im geschichtlichen Kontext einer spezifischen Zeit, Kultur und Gesellschaft statt. Falls besonders sensible Menschen auch mit Seismographen tektonischer Verschiebungen des „kollektiven Unterbewusstseins“ (C.G. Jung) verglichen werden können, stehen uns turbulente Zeiten bevor und rechtzeitig Loslassen zu üben können wir gar nicht genug.

Wir wünschen Euch um so intensiver eine sommerliche Auszeit mit ganz viel Mut für radikalen Rückzug und konsequentem Abstand von allem Weltlichen, einschließlich Internet, Handy und den Gedanken im eigenen Kopf. Wir wünschen Euch einen Sommer mit genug Zeit für Strand oder Berge, Spaß, Spiel und kindlicher Lebensfreude zur Erholung und Regeneration von Körper, Geist und Seele. Seelischer Gram, Schmerz, Sorge, Angst, Wut, Hoffnungslosigkeit und Resignation im Angesicht einer orientierungslosen Welt und ungewissen Zukunft sind zutiefst menschliche Gefühle und Reaktionen, können aber durchgestanden, losgelassen und in Hingabe an das Leben und an die eigene Lebensaufgabe verwandelt werden.

„Und so lang du dies nicht hast, stirb und werde, bist du nur ein trüber Gast auf der dunklen Erde.“ J. W. Goethe

Wer schon im Leben die Angst vor dem Sterben und Tod von Körper und Ego loslässt, findet in der bedingungslosen Liebe zu allem Lebendigen die göttliche Quelle der Kraft in sich. Wer schon zu Lebzeiten die Angst vor dem Sterben und Tod von Körper und Ego loslässt, wird frei „die Flügel der Seele auszubreiten“ und seiner Bestimmung zu vertrauen.Das geschieht in unseren Fortbildungen.

Was die Welt braucht sind „von sich selbst losgelassene“, heitere und gelassene Menschen, die voller Liebe und Hingabe an das Leben seelisch nicht „von dieser Welt“ absorbiert sind, die gleichwohl aber selbstbewusst mit beiden Füßen mitten „in dieser Welt“ stehen und die im Alltag keinem Konflikt mit den Demokratie und Frieden gefährdenden rückwärts gewandten, dunklen, nämlich demagogischen Kräften des Populismus aus dem Weg gehen.

Wir tanken neue Kraft und feiern den Sommer mit Familie, Freunden und Weggefährten auf dem Cap Sizun. Wir wünschen Euch mit der folgenden Sommer – Playlist ebenfalls einige vergnügliche vitale, berührende und inspirierende Stunden mit Eurem Lieblingsmenschen.

Markus Langholf

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.