Über mich

Vita

„Born to release – no plan B“

Markus Langholf, Autor, Coach, Dipl. Kulturpädagoge, Ausbildungsleiter Releasing,
Gründungs- und Vorstandsmitglied Releasing Fachverband Deutschland e.v.

 

  • Lebt seit 2012 meistens bei Linz am Rhein und regelmäßig auch auf dem Cap Sizun in der südwestlichen Bretagne
  • Geboren 1961 in Siegen
  • 1985 – 1990: Studium von Philosophie, Psychologie, Literatur, Kunst und Erwachsenenbildung im Rahmen des wissenschaftlich-künstlerisch interdisziplinären Studiengangs Kulturpädagogik an der Universität Hildesheim
  • 1991: Diplomarbeit über die „Phasen des Wesenswandels“ in Martin Heideggers „Vom Ereignis“
  • 1985: Die erste von vielen Studien- und Pilgerreisen nach Indien mit einer prägenden und bahnbrechenden ersten persönlichen Begegnung mit Sri Sathya Sai Baba
  • 1985 – 2007: Student, Assistent, Management, Co-Autor und Herausgeber, Co – Seminarleitung bei Dr. E. und R. Lindwall, den Begründern der Releasing-Arbeit, einem Verfahren zur Auflösung von psychischem Stress und ihm zugrunde liegenden unerlösten seelischen Konflikten und Erinnerungen
  • 1997: Veröffentlichung von „Der Pfad des lebendigen Geistes – Loslassen!“, einer empirisch gestützten philosophischen Fundamentierung der Systematik von Loslass-Prozessen mit Hilfe von Releasing nach Dr. E. und R. Lindwall
  • 1992 – 2014: Jährlich mindestens ein Ausbildungs-Lehrgang für Menschen in helfenden, heilenden und lehrenden Berufen in der Releasing-Arbeit nach Dr. E. und R. Lindwall. Seit…
  • 1998: ein Teil dieser Aktivitäten auch im „Atelier de la Vision“ auf dem Cap Sizun, einem in bretonischer Tradition mit Natursteinen erbauten ehemaligen Dorfhotel im milden und meistens sonnigen Golfstromklima des Finistère, dem südwestlichen Teil der Bretagne
  • 2003: Veröffentlichung von „Releasing – Freisein durch Loslassen“, dem einzigen autorisiertem Buch mit Originalmaterial von Dr. E. und R. Lindwall über ihre Biographie und die Philosophie und Praxis des Releasing
  • 2009 und 2011: Veröffentlichung von Hörbüchern zum Thema „Lebenskunst Loslassen“, Teil 1, „Tiefe“ und Teil 2 „Weite“ mit musikalischer Begleitung von Klaus Weiland
  • 2010: Gründungs- und Vorstandsmitglied RFVD e.V. – Releasing Fachverband Deutschland, rfvd.de
  • 2012: Laut einem Urteil des Finanzgerichtes Köln handelt es sich bei der beruflichen Tätigkeit von M.Langholf um die Vermittlung einer
    „Schlüsselqualifikation, die dem Bereich der sozialen und personalen Kompetenz zuzuordnen ist,…(und) damit einen unmittelbaren gegenständlichen Zusammenhang mit der Berufstätigkeit der Teilnehmer aufweist und zu deren beruflichen Fort- und Weiterbildung geeignet ist. Insbesondere im Umgang mit sich selbst fördert soziale und personale Kompetenz Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen, Urvertrauen, Wertschätzung, Selbstwirksamkeit, Selbstbeobachtung, Eigenverantwortung und Selbstdiziplin.“ Finanzgericht Köln, September 2012)
  • 2014: Der RFVD e.V. erhält die vollständige und doppelte Anerkennung der Gemeinnützigkeit aufgrund seiner Aktivitäten zur gesellschaftlichen Förderung von „Bildung“ und „Gesundheit“.
  • 2012 – 2014: Neue Weiterbildungsserie zum Thema „Geistliche Praxis, Seelsorge und Sterbebegleitung im Kontext der Releasing-Arbeit nach Dr. E. & R. Lindwall und M.Langholf“

 

News & Thoughts

Cap Sizun Playlist 2019 - „Spirit will provide - Silver Wedding is possible“

Hier kannst du die ganze Playlist in einem Rutsch durchhören. Wenn du auf das kleine Icon rechts drüMehr erfahren

B(L)OGBUCHEINTRAG SOMMER 2019

Zu Ehren der großen Seele & Mutter des Releasing: Ruth Yolanda Lindwall Im emotionalen GleichgeMehr erfahren

blogbuch

„You got to open up your heart. That is all I know.“  Van Morrisson
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.